(c) Markus Prantl

Wieder drei MINT-Gütesiegel für Kindergärten der Wiener Kinderfreunde

Damit sind sieben von zehn mit dem Gütesiegel ausgezeichneten Kindergärten in Wien von den Kinderfreunden geführt, bzw. sieben von insgesamt zwanzig österreichweit.

 

Bei einer Festveranstaltung im Haus der Industrie wurde Anfang Juni an Schulen und Kindergärten das MINT-Gütesiegel 2019-2022 verliehen. Dieses wurde in Kooperation vom Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung, Industriellenvereinigung, Wissensfabrik Österreich und Pädagogischer Hochschule Wien Ende 2016 erstmals ausgeschrieben. Es ist ein bundesweit gültiges Qualitätszertifikat für innovatives Lernen in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik mit vielfältigen Zugängen für Mädchen und Buben.

In diesem Jahr wurde das MINT-Gütesiegel zum zweiten Mal auch an Kindergärten vergeben. Nachdem es im letzten Jahr bereits an vier Kinderfreunde-Kindergärten verliehen wurde, haben es nun drei weitere erhalten. Damit sind in Wien sieben von zehn Leuchtturm-Einrichtungen für elementare MINT-Förderung Kinderfreunde-Kindergärten.

„Wir geben den Kindern die Möglichkeit, selbstforschend ihre natürliche Wissbegierde in Lernerfolge umzuwandeln und  nehmen ihnen präventiv  auch die oft vorhandene Angst vor naturwissenschaftlichen Schulfächern“, erklärt Christian Morawek, Geschäftsführer der Wiener Kinderfreunde. Die Kinderfreunde setzen schon seit einigen Jahren auf entsprechende Fortbildungskonzepte wie „Haus der kleinen Forscher“ oder „Mini Maker“ für ihre MitarbeiterInnen. Mit dem neuen Konzept „Mint-Kids“ wird nun auch die digitale Medienkompetenz gestärkt. „Die Kinder lernen, dass digitale Medien, Computer, Handys etc. Werkzeuge sind, die sie selbst steuern können. Sie sollen zu kritischen und eigenverantwortlichen Nutzern  von Internet, Smartphone und Co. werden“, ergänzt Morawek.

Druckansicht
 


Österreichische Kinderfreunde - Landesorganisation Wien
Albertgasse 23 · 1080 Wien
01/401 25 - 11 ·

© 2015 Kinderfreunde. All rights reserved.