Kinderfreunde/ Rote Falken - Delegation

Ein Interview mit den Winterschool-Teilnehmenden

Nach einer wunderbaren Winterzeit, kamen viele Falken von internationalen Seminaren zurück. Eine Gruppe hatte das Vergnügen, sich auf den Weg nach Berlin zur internationalen „Winterschool“ zu begeben.
Um ihre Erfahrungen und Freuden nicht für sich zu behalten, interviewte ich sie über die witzigsten Momente, die Wichtigkeit internationaler Arbeit und noch vieles mehr. Lies doch rein! J

1. Erzähl mir doch die wichtigsten Dinge über die diesjährige Winterschool (Thema/ Ort/ teilnehmende Länder)

"Die diesjährige internationale Winterschool hat wie auch jedes Jahr zuvor, im Education Center Kurt Löwenstein von 27.12.2017 bis 3.1.2017, nähe Berlin stattgefunden.
Das Thema `Teaching to transgress – how to reach social change by education´ wurde in fünf STEDY groups, unterschiedlich behandelt und diskutiert."
- Isabella Egger

2. Was hat dir am besten gefallen?

Das Beste war natürlich die Silvesterfeier. Für jede vertretene Zeitzone wurde extra aufs neue Jahr angestoßen – also konnten wir gleich fünf Mal ein gutes Neues wünschen. Und am nächsten Tag begann das Programm erst nach dem Mittagessen. Auch der „Takeover-Day“, bei dem die Teilnehmer*innen selbst Programm anbieten konnten, war etwas Besonderes. Neben gruppendynamischen Spielen gab es Diskussionsrunden, Ausstellungen,  bis hin zu Tanz-Workshops.“ – Alexander Hoor

3. Was konntest du dir mitnehmen?

„Viele neue Freunde, neue Erfahrungen, spannenden Diskussionsstoff, schöne Erinnerungen, witzige Insider und bessere Englisch Sprachkenntnisse! “
– Simone Neubauer

4. Würdest du noch einmal fahren und wenn ja warum?

„Auf jeden Fall! Zum einen um Freundschaften zu pflegen, neue zu machen und naja, mensch lernt ja nie aus. Und zum Anderen, erhält mensch dieses "Winterschoolfeeling" (= akzeptiert zu sein so wie mensch ist und dabei ohne jegliche Spannungen Spaß zu haben und dabei immer noch mega viel lernen) ja nur an einem Ort zu einer bestimmten Zeit“
– Lukas Haslinger

5. Warum denkst du sollten auch andere zur Winterschool fahren?

„Weil es eine Erfahrung ist, die du wo anders so nicht bekommst und du die Zeit nie vergessen wirst und auch viel lernst. Neuen Leute werden hier von Fremden zu Freunden fürs restliche leben.“
– Alina Koglgruber

Somit bleibt doch nur noch eines zu sagen: Danke dass ihr eure Erfahrungen und Gedanken mit uns geteilt habt!
Und für all die anderen gilt -> bleibt am Laufenden, denn ihr seid vielleicht die Nächsten! ;)

Druckansicht
 


Österreichische Kinderfreunde - Bundesorganisation
Rauhensteingasse 5/5 · 1010 Wien
01/512 12 98 ·

© 2015 Kinderfreunde. All rights reserved.