Listenbild_www_12.2.

12. Februar 1934

"Ein Blick in die Welt zeigt, wie schrecklich und ungerecht kriegerische Auseinandersetzungen verlaufen. In Österreich haben wir nun schon viele Jahrzehnte Frieden. Als Kinderfreunde wollen wir dazu beitragen, das friedliche Miteinander der Menschen zu erhalten. Dazu gehört auch ein Bewusstsein für die eigene Geschichte", ist die Geschäftsführerin der Kinderfreunde OÖ Simone Diensthuber überzeugt.

Die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit der ersten Republik dauert bis heute an und ist Inhalt eines strittigen, aber notwendigen Diskussion. Mit der neu ans Netz gegangenen Homepage "www.12februar1934.at" und mehreren spannenden Veranstaltungen sollen neben der Erinnerung auch der aktuelle Diskurs über Demokratie und deren Gefährdung gefördert werden.

Eine Übersicht zu den in Oberösterreich geplanten Veranstaltungen gibt es hier:

Druckansicht