Nicole motivierte die TeilneherInnen beim Morgenkreis

Praxisseminar 2012

„Wenn Erwachsene sich wie Kinder fühlen, weil sie 1. nicht wissen, was sie erwartet, 2. sie einfach gleich mitmachen sollen, sie 3. keine Theorie lernen, sondern üben und 4. das Erlernte sofort in Gruppenstunden umsetzen können, dann ist PRAXISSEMINAR!“

Ende September reisten unter diesen Voraussetzungen 100 Kinder- und Jugendgruppenleiter/innen ins tiefe Salzkammergut, um in Obertraun am Praxisseminar teil zu nehmen. Die Themen der dort angebotenen „Trockenübungs-Gruppenstunden“ boten vielfältige Inhalte: „Praktisches Arbeiten mit Themenmappen“ der Roten Falken, „Solidarität & Aktionismus“, „Gitarre lernen im Schnellkurs“, „Geschlechtssensibles Arbeiten in Gruppenstunden“ und ein „Forscher/innenlabor“. Zusätzlich bot Simone Diensthuber eine Diskussionsrunde zu aktuellen Projekten der Kinderfreunde OÖ an.

Am zweiten Tag mussten sich die Teilnehmenden wieder entscheiden, diesmal stand die Auseinandersetzung mit „Gruppenstunden zum 1. Mai“, „Gruppenstunde zur Befreiungsfeier“, „Spielewerkstatt“, „Politisieren mit Kindern“ und „Mitbestimmung/Demokratie in der Gruppenstunde“ am Programm. Jene, die sich mit Inhalten und Texten unserer traditionellen Lieder auseinandersetzen wollten, konnten dies bei einem extra Workshop unter Anleitung tun. Viele unserer „JuHes“ waren sowohl als Teilnehmer/innen, aber auch bei der Workshop Gestaltung dabei und haben gleich die Möglichkeit genutzt, sich mit anderen Gruppen zu vernetzen…

Kollektiv ging es dann Sonntagnachmittag wieder mit dem Zug zurück nach Hause - mit vielen neuen Ideen im Kopf und auch ein bisschen Schlafentzug – weil das Zusammensitzen am Lagerfeuer halt doch sehr gemütlich war.

Druckansicht

Bilder zum Praxisseminar 2012